Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Etat-Unterschiede in der Bundesliga: Schmadtke glaubt nicht an Chancengleichheit

Fußball Etat-Unterschiede in der Bundesliga: Schmadtke glaubt nicht an Chancengleichheit

Sportdirektor Jörg Schmadtke vom 1. FC Köln glaubt angesichts der sich weiter öffnenden wirtschaftlichen Schere in der Fußball-Bundesliga mittelfristig nicht an Chancengleichheit für die finanzschwächeren Klubs.

Voriger Artikel
DFB will China bei WM-Bewerbung unterstützen
Nächster Artikel
China hat große Erwartungen an Kooperation mit deutschem Fußball

Etat-Unterschiede in der Bundesliga: Schmadtke glaubt nicht an Chancengleichheit

Quelle: PIXATHLON/SID

Köln. "Man bekommt keine Unterschiede in den Mannschaftsetats von 50, 60 Millionen Euro geschlossen", sagte der 52-Jährige der Kölnischen Rundschau.

Der aktuelle Höhenflug der Kölner, die als Tabellenvierter in den zwölften Spieltag gingen, sei da wenig aussagekräftig. "Das mag jetzt nach gerade mal einem Drittel der Saison so aussehen, aber warten wir das Saisonende ab", sagte Schmadtke. Dennoch zeige die aktuelle Tabelle, in der auch Teams wie 1899 Hoffenheim, Hertha BSC und Eintracht Frankfurt einige Spitzenklubs hinter sich lassen, dass viel Geld alleine noch keine Erfolgsgarantie sei.

"Das stimmt, das muss man beispielsweise RB Leipzig zugute halten", sagte Schmadtke über den finanzstarken Aufsteiger, der überraschend an der Tabellenspitze steht: "Die haben zwar viel Geld zur Verfügung, gehen damit aber auch vernünftig um. Ihre Investitionen machen Sinn. Deshalb haben sie eine gute Mannschaft."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr