Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Europa-League-Duell Fener gegen Lok: Türkischer Premier hofft auf Entspannung mit Russland

Fußball Europa-League-Duell Fener gegen Lok: Türkischer Premier hofft auf Entspannung mit Russland

Trotz der Spannungen zwischen beiden Ländern sieht der türkische Premierminister Ahmet Davutoglu dem Europa-League-Duell zwischen Fenerbahce Istanbul und dem russischen Klub Lokomotiwe Moskau gelassen entgegen.

Voriger Artikel
Spanische Justiz stellt Verfahren gegen Messi ein
Nächster Artikel
"Kenntnisse in Word" gewünscht: Kamerun sucht neuen Nationaltrainer per Annonce

Europa-League-Duell Fener gegen Lok: Türkischer Premier hofft auf Entspannung mit Russland

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES/SID-IMAGES

Ankara. "Die Türken und Russen, die in den beiden Spielen die Stadien füllen werden, sind keine Gegner und noch weniger Feinde", sagte Davutoglu in einem Fernseh-Interview.

Von den beiden Duellen der ersten K.o.-Runde, die am 18. Februar in Istanbul und eine Woche später in Moskau ausgetragen werden, verspricht sich der Premierminister eine Entspannung zwischen beiden Staaten. "Wenn die Matches im Geiste von Gentlemen ausgetragen werden und dadurch helfen, die Spannungen zu reduzieren, dann wird diese zunächst negativ scheinende Auslosung etwas Gutes haben", sagte Davutoglu.

Seit die Türkei am 24. November im Zuge des Syrien-Konflikts ein russisches Kampfflugzeug abgeschossen hat, herrscht zwischen Moskau und Ankara Eiszeit.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr