Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Europa League: Schachtjor siegt souverän - Sevilla mit Remis in Basel

Fußball Europa League: Schachtjor siegt souverän - Sevilla mit Remis in Basel

Schalke-Schreck Schachtjor Donezk steuert in der Europa League auf Viertelfinal-Kurs, auch Cup-Verteidiger FC Sevilla und Fenerbahce Istanbul haben gute Ausgangspositionen für das Rückspiel erkämpft: Der ukrainische Vize-Meister Donezk gewann das Hinspiel in der Runde der letzten 16 gegen den RSC Anderlecht insgesamt souverän 3:1 (2:0).

Voriger Artikel
Reus und Aubameyang lassen BVB träumen - Bayer droht Aus
Nächster Artikel
Klopps Liverpool knackt ManUnited - Klose bei Lazio-Remis nur Bankdrücker

Europa League: Schachtjor siegt souverän - Sevilla mit Remis in Basel

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Köln. Sevilla kam beim FC Basel zu einem 0:0, Fenerbahce setzte sich gegen Sporting Braga 1:0 (0:0) durch.

Im heimischen "Ausweich-Quartier" Lemberg waren für Schachtjor, das Schalke in der ersten K.o.-Runde mit 0:0 und 3:0 ausgeschaltet hatte, Taison (21.) und Olexandr Kutscher (24.) früh erfolgreich. Nach dem Anschlusstreffer der Belgier durch Frank Acheampong (69.) stellte Eduardo (79.) den alten Abstand wieder her. Donezk stand zuletzt 2009 unter den letzten Acht im "kleinen" Europapokal, damals gewannen die Ukrainer schließlich die letzte Austragung des UEFA-Cups im Finale gegen Werder Bremen (2:1 n.V.).

Sevilla, das die Trophäe zum fünften Mal seit 2006 gewinnen kann, hatte im Baseler St. Jakob-Park das Spiel insgesamt gut im Griff, blieb aber im Abschluss glücklos. Nach Gelb-Roter Karte gegen Steven N'Zonzi (87.) musste Sevilla die Schlussphase in Unterzahl überstehen

Fenerbahce, letzter türkischer Vertreter im internationalen Geschäft, biss sich in einer hart geführten Begegnung an Bragas Abwehr lange die Zähne aus, ehe Mehmet Topal (82.) traf. Die Portugiesen aus Braga hatten 2011 überraschend das Finale erreicht, dort aber 0:1 gegen ihre Landsleute vom FC Porto verloren.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr