Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Europa League: Schalke und Leverkusen für Zwischenrunde gesetzt

Fußball Europa League: Schalke und Leverkusen für Zwischenrunde gesetzt

Die Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und Schalke 04 sind für die Runde der letzten 32 in der Europa League gesetzt. Die Leverkusener befinden sich als einer der vier besten Champions-League-Absteiger im Topf der gesetzten Teams, die Schalker als Sieger ihrer Europa-League-Gruppe.

Voriger Artikel
Honduranischer Fußball-Nationalspieler auf Parkplatz erschossen
Nächster Artikel
Dortmunder Ultras trüben Bilanz der Polizei

Europa League: Schalke und Leverkusen für Zwischenrunde gesetzt

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES

Köln. Seit Donnerstagabend stehen die 32 Teilnehmer an der ersten K.o.-Runde fest. Aus der Bundesliga haben sich über die Gruppenphase neben Schalke noch Borussia Dortmund und der FC Augsburg qualifiziert.

Die Runde der letzten 32 wird am Montag im Schweizer Nyon ausgelost. Dabei werden die Gruppensieger der Europa League sowie die vier besten Gruppendritten der Champions League gesetzt, ihnen wird ein EL-Gruppenzweiter oder einer der vier schlechteren CL-Gruppendritten zugelost. Ein Duell von Teams aus einem Land ist im Achtelfinale nicht möglich, ebenso können Gegner aus der Gruppenphase nicht aufeinandertreffen.

Die Hinspiele werden am 18. Februar ausgetragen, die 16 gesetzten Teams treten zunächst auswärts an. Die Rückspiele finden am 25. Februar statt. - Die 32 Teilnehmer der ersten K.o.-Runde im Überblick:

Gesetzte Teams:

Aus der Europa League: Schalke 04, Molde FK, FC Liverpool, FK Krasnodar, SSC Neapel, Rapid Wien, Sporting Braga, Lazio Rom, Lokomotive Moskau, FC Basel, Tottenham Hotspur, Athletic Bilbao

Aus der Champions League: Bayer Leverkusen, FC Porto, Olympiakos Piräus, Manchester United

Ungesetzte Teams:

Aus der Europa League: Borussia Dortmund, FC Augsburg, Fenerbahce Istanbul, FC Sion, FC Midtjylland, FC Villarreal, Olympique Marseille, AS Saint-Etienne, Sporting Lissabon, AC Florenz, RSC Anderlecht, Sparta Prag

Aus der Champions League: FC Sevilla, FC Valencia, Galatasaray Istanbul, Schachtjor Donezk

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr