Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Europa League: Sevilla, Villarreal und Donezk auf Halbfinal-Kurs

Fußball Europa League: Sevilla, Villarreal und Donezk auf Halbfinal-Kurs

Titelverteidiger FC Sevilla, Leverkusen-Bezwinger FC Villarreal und Schalke-Schreck Schachtjor Donezk haben Kurs auf das Halbfinale der Europa League genommen. Sevilla erkämpfte sich im spanischen Hinspiel-Duell des Viertelfinals bei Athletic Bilbao ein 2:1 (0:0) und geht damit ebenso aus einer guten Ausgangsposition ins Rückspiel am kommenden Donnerstag wie Donezk, das 2:1 (1:0) bei Sporting Braga gewann, und Villarreal, das Sparta Prag daheim 2:1 (1:1) bezwang.

Voriger Artikel
Rückkehrer Klopp in Dortmund gefeiert
Nächster Artikel
Dämpfer für BVB bei emotionaler Klopp-Rückkehr

Europa League: Sevilla, Villarreal und Donezk auf Halbfinal-Kurs

Quelle: SID-IMAGES

Köln. Sevilla, das den "kleinen Europapokal" seit 2006 viermal und zuletzt zweimal in Folge gewonnen hatte, geriet kurz nach der Pause durch Bilbaos spanischen Nationalstürmer Aritz Aduriz (48.) in Rückstand, drehte das Spiel aber durch Tore von Thimothee Kolodziejczak (56.) und Vicente Iborra (83.).

Villarreal, das im Achtelfinale Bayer Leverkusen ausgeschaltet hatte (2:0/0:0), ging bereits in der dritten Minute durch den Kongolesen Cedric Bakambu in Führung. Jakub Brabec (45.) erzielte kurz vor der Pause den Ausgleich für Überraschungs-Viertelfinalist Prag, erneut Bakambu (63.) brachte das "Gelbe U-Boot" aber dem dritten europäischen Halbfinale nach 2006 (Champions League) und 2011 (Europa League) näher.

Der ukrainische Vizemeister Donezk gab sich wie bei seinem Erfolg gegen Schalke 04 in der ersten K.o.-Runde (0:0/3:0) keine Blöße. Jaroslaw Rakyzkyj (45.) und Facundo Ferreyra (75.) brachten den letzten Gewinner des UEFA-Pokals (2009/2:1 n.V. gegen Werder Bremen) in Portugal in Führung, kurz vor Spielende verkürzte der eingewechselte Wilson (89.).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr