Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Europa League: Sevilla einen Schritt vor historischem Hattrick

Fußball Europa League: Sevilla einen Schritt vor historischem Hattrick

Titelverteidiger FC Sevilla ist noch einen Schritt vom historischen Titel-Hattrick in der Europa League entfernt. Der Sieger der vergangenen beiden Jahre gewann das Halbfinal-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk mit 3:1 (1:1), im Hinspiel in Lwiw hatten sich beide Teams vor Wochenfrist 2:2 getrennt.

Voriger Artikel
Klopp greift nach dem Cup: Liverpool nach magischer Nacht im Finale
Nächster Artikel
Kroos, Can, Klopp: Drei Deutsche in den Europacup-Finals

Europa League: Sevilla einen Schritt vor historischem Hattrick

Quelle: CRISTINA QUICLER / SID-IMAGES

Sevilla. Kevin Gameiro (9./47.) und Mariano (59.) trafen vor 41.286 Zuschauern für die Spanier, die im Finale am 18. Mai in Basel gegen den FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp nach ihrem fünften Europokalsieg seit 2006 greifen. Der Brasilianer Eduardo (44.) glich kurz vor der Pause für die Gäste aus. Für Donezk endete damit der Traum vom zweiten internationalen Titel nach dem UEFA-Pokal-Sieg 2009 im Finale gegen Werder Bremen.

Die Gastgeber von Unai Emery, der das 100. Europapokal-Spiel seiner Trainer-Karriere absolvierte, begannen im heimischen Hexenkessel furios: Nach einem Patzer von Maxim Maliyschew schnappte sich Gameiro den Ball und ließ Torhüter Andrej Pijatow keine Chance. Der Ausgleich nach einem Konter kam wie aus dem Nichts, Marlos (44.) hatte gar die Gästeführung auf dem Fuß.

Nach der Pause dauerte es erneut nicht lange, bis Sevilla in Führung ging: Nach einem genialen Pass umkurvte der starke Gameiro den hilflosen Pijatow und erzielte sein bereits siebtes Tor im laufenden Wettbewerb. Gameiro hielt nach dem Treffer das Trikot seines Teamkollegen Michael Krohn-Dehli in die Höhe, der sich im Hinspiel schwer verletzt hatte. Der Brasilianer Mariano beseitigte wenig später aus 20 Metern auch die letzten Zweifel.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr