Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Europas Fußballer des Jahres": Kroos, Müller und Neuer nominiert

Fußball "Europas Fußballer des Jahres": Kroos, Müller und Neuer nominiert

Die Weltmeister Toni Kroos, Thomas Müller und Manuel Neuer dürfen sich Hoffnungen machen, als erster deutscher Fußball-Profi den "UEFA Best Player in Europe Award" zu erhalten.

Voriger Artikel
Neues Sturmduo: Hannover 96 verpflichtet Harnik und Füllkrug
Nächster Artikel
WM-Organisatoren präsentieren ersten Regional-Sponsor

"Europas Fußballer des Jahres": Kroos, Müller und Neuer nominiert

Quelle: SID-IMAGES

Nyon. Das Trio steht auf der von Vorjahressieger Lionel Messi angeführten, zehn Namen umfassenden Shortlist für die seit 2011 durchgeführte Wahl, die die UEFA am Montag veröffentlichte.

Neben den drei Deutschen und dem Argentinier Messi sind die beiden portugiesischen Europameister Cristiano Ronaldo und Pepe (Real Madrid) dabei. Dazu kommen deren Klubkollege, der walisische Superstar Gareth Bale, EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann aus Frankreich, Italiens Torwartlegende Gianluigi Buffon und Luis Suárez (Uruguay). Insgesamt erhielten bei der ersten Auswahl durch Journalisten aus 55 UEFA-Mitgliedsländern 37 Spieler Stimmen.

Weltmeister Jerome Boateng von Bayern München kam auf Platz 14, Will Grigg (Wigan Athletic), nordirischer EM-Held ohne Einsatz, belegte Platz 25. Aus den zehn Profis, auf die bisher die meisten Stimmen entfielen, wird am 5. August eine nur noch drei Spieler umfassende Liste erstellt, aus denen der beste Spieler des Kontinents der Saison 2015/16 gekürt wird.

Der Gewinner wird im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der Champions League am 25. August in Monaco bekannt gegeben. 2013 setzte sich als bislang einziger Bundesliga-Profi der Münchner Franck Ribéry durch. Die Wahl wurde vom damaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini in der Tradition der früheren Kür von "Europas Fußballer des Jahres" ins Leben gerufen, die inzwischen in der Weltfußballer-Wahl (Ballon d'Or) aufgegangen ist.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr