Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ewige Bundesliga-Torjägerliste: Pizarro lässt Kirsten hinter sich

Fußball Ewige Bundesliga-Torjägerliste: Pizarro lässt Kirsten hinter sich

Claudio Pizarro hat in der ewigen Bundesliga-Torschützenliste mit 182 Treffern den langjährigen Leverkusener Goalgetter Ulf Kirsten (181) hinter sich gelassen.

Voriger Artikel
FC Bayern: Entwarnung bei Vidal - Tasci trainiert wieder
Nächster Artikel
Mainz: Muto fällt wochenlang aus, Onisiwo spielberechtigt

Ewige Bundesliga-Torjägerliste: Pizarro lässt Kirsten hinter sich

Quelle: Juergen Schwarz / pixathlon/SID-IMAGES

Köln. Der 37-jährige Pizarro belegt den alleinigen fünften Platz. Der Peruaner hatte am Freitag in seinem 400. Bundesligaspiel beim 1:5 in Mönchengladbach das Ehrentor per Foulelfmeter (56.) erzielt.

Pizarro führt auch die Torjägerliste der erfolgreichsten ausländischen Spieler in der Bundesliga an. Zum ersten Mal getroffen hatte der Südamerikaner am 12. September 1999 ebenfalls für Bremen beim 5:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. - Die Liste der treffsichersten Spieler in der Fußball-Bundesliga:

1. Gerd Müller 365 Tore

2. Klaus Fischer 268

3. Jupp Heynckes 220

4. Manfred Burgsmüller 213

5. Claudio Pizarro 182

6. Ulf Kirsten 181

7. Stefan Kuntz 179

8. Dieter Müller 177

8. Klaus Allofs 177

10. Hannes Löhr 166

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr