Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ex-Bremer Diego nach zwölf Jahren wieder in Brasilien

Fußball Ex-Bremer Diego nach zwölf Jahren wieder in Brasilien

Der frühere Bremer Publikumsliebling Diego kehrt nach zwölf Spieljahren in Europa in seine Heimat Brasilien zurück. Der 31-Jährige löste seinen Vertrag beim türkischen Fußball-Erstligisten Fenerbahce Istanbul auf und soll am Mittwoch bei CR Flamengo, Traditionsklub aus Rio de Janeiro, als Neuzugang vorgestellt werden.

Voriger Artikel
Italiens Verband präsentiert neuen Trainer Ventura
Nächster Artikel
Augsburg holt Gojko Kacar vom HSV

Ex-Bremer Diego nach zwölf Jahren wieder in Brasilien

Quelle: Bernd Pfeil / pixathlon/SID-IMAGES

Rio de Janeiro. Der offensive Mittelfeldspieler hatte zwischen 2006 und 2009 84 Bundesliga-Spiele für den Werder Bremen bestritten und dabei 38 Treffer erzielt, darunter das Tor des Jahres 2007. Nach nur einem Jahr bei Italiens Rekordmeister Juventus Turin kehrte der frühere Nationalspieler noch einmal nach Deutschland zurück, konnte beim VfL Wolfsburg unter dem damaligen Trainer Felix Magath aber nie richtig Fuß fassen.

Mit den Bremern gewann Diego den DFB-Pokal 2009 sowie den Liga-Cup zum Saisonauftakt 2006. Meistertitel holte der Brasilianer daheim mit dem FC Santos (2002, 2004) und auf seiner Europa-Tour mit dem FC Porto in Portugal (2006) und Atletico Madrid in Spanien (2014).

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr