Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ex-Bundestagspräsident Thierse: WM-Affäre schadet Ruf des DFB

Fußball Ex-Bundestagspräsident Thierse: WM-Affäre schadet Ruf des DFB

Der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse befürchtet durch die WM-Affäre um ominöse Millionenzahlungen einen dauerhaften Schaden für den Ruf des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Köln. Die fragwürdigen Vorgänge rund um die WM 2006 würden "das Ansehen des DFB nicht steigern, um es sehr nett zu sagen", betonte der SPD-Politiker am Samstag in einem Interview mit dem Deutschlandfunk: "Deutschland ist doch nicht eine Ansammlung von Heiligen und erst recht nicht der Fußball-Bund und Beckenbauer."

Thierse erklärte, auch die Politik habe dem WM-OK-Präsidenten Beckenbauer zu großes Vertrauen entgegengebracht: "Man darf nie einen einzelnen Menschen überschütten mit Vertrauen und ihn alleine lassen und ihm sagen, er wird es schon richten."

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr