Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-Hansa-Profi Brand neuer Trainer in Rostock ? Vertrag bis Saisonende

Fußball Ex-Hansa-Profi Brand neuer Trainer in Rostock ? Vertrag bis Saisonende

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat seinen ehemaligen Spieler Christian Brand als neuen Trainer verpflichtet. Der 43-Jährige übernimmt das Amt mit sofortiger Wirkung.

Voriger Artikel
Heidenheim bis zur Winterpause ohne Kraus
Nächster Artikel
Blatter bestreitet Kenntnisse über Schmiergeldzahlungen

Ex-Hansa-Profi Brand neuer Trainer in Rostock ? Vertrag bis Saisonende

Quelle: / firo Sportphoto/SID-IMAGES

Rostock. Das gab Hansa am Montagabend bekannt. Brand tritt damit die Nachfolge des am vergangenen Samstag beurlaubten Karsten Baumann an. Er erhält vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende mit der Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

"Wir haben uns sehr zeitnah mit Christian Brand einigen können. Mit seiner Erfahrung als Spieler und zuletzt auch als Trainer ist er genau der aufstrebende Trainertyp mit neuen Ideen, den wir gesucht haben", sagte der Vorstandsvorsitzende Markus Kompp: "Dass Christian Brand zudem eine Hansa-Vergangenheit hat und verfügbar ist, machte das Gesamtpaket perfekt. Wir sind sehr froh, dass wir so schnell bei der Suche nach einem Cheftrainer fündig geworden sind und die Mannschaft und Christian Brand sich sofort auf die richtungweisende Partie bei Werder Bremen II vorbereiten können."

Der ehemalige Mittelfeldspieler Brand spielte von 1999 bis 2002 für Rostock und erzielte dabei in 48 Bundesligaspielen fünf Treffer. "Als Spieler hatte ich beim FC Hansa drei tolle Jahre und habe nur gute Erinnerungen an den Verein. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen und glaube fest daran, dass wir die Kogge wieder auf Kurs bekommen", sagte der 108-malige Bundesligaspieler, unter anderem auch für Werder Bremen und den VfL Wolfsburg.

Nach seiner aktiven Karriere betreute Brand seit 2007 in der Schweiz mehrere Nachwuchsmannschaften des FC Thun und des FC Luzern. Im November 2014 wechselte er als Cheftrainer zum SSV Regensburg, mit dem er zuletzt an der Spitze der Regionalliga Bayern stand.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr