Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ex-Köln-Keeper Mondragon nach mutmaßlichem Selbstmordversuch in Klinik

Fußball Ex-Köln-Keeper Mondragon nach mutmaßlichem Selbstmordversuch in Klinik

Der frühere Bundesliga-Torwart Faryd Mondragon befindet sich nach einem mutmaßlichen Selbstmordversuch im "stabilen Zustand" in einem Krankenhaus in Cali/Kolumbien.

Voriger Artikel
Ehemaliger FIFA-Vize Hawit in die USA ausgeliefert
Nächster Artikel
1:4 gegen Bochum: Herbe Test-Pleite für Hertha

Ex-Köln-Keeper Mondragon nach mutmaßlichem Selbstmordversuch in Klinik

Quelle: PIXATHLON/SID

Cali. Das berichten lokale Medien übereinstimmend.

Der 44-Jährige, der von 2007 bis 2010 beim 1. FC Köln spielte, soll Berichten zufolge zuvor eine mysteriöse Nachricht bei Instagram gepostet haben: "Nur ich kann mein Dasein beurteilen und ich bin es leid, von anderen beurteilt zu werden, ohne mich verteidigen zu können." Der Eintrag wurde aber wieder gelöscht.

Nach offiziellen Angaben der Klinik Fundacion Valle del Lili hat Mondragon eine "Stoffwechselentgleisung" erlitten, sein Zustand sei gut, er werde weiter überwacht.

Bei der WM 2014 in Brasilien stieg der Kolumbianer bei seiner Einwechslung im Gruppenspiel gegen Japan (4:1) im Alter von 43 Jahren und 3 Tagen zum ältesten WM-Spieler der Geschichte auf. Nach dem Turnier beendete Mondragon seine aktive Karriere.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr