Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ex-Nationalspieler Rink geschockt nach Chapecoense-Absturz

Fußball Ex-Nationalspieler Rink geschockt nach Chapecoense-Absturz

Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Paulo Rink hat sich nach dem Flugzeugabsturz seines ehemaligen Teams AF Chapecoense in Kolumbien stark betroffen gezeigt.

Voriger Artikel
Kahn bleibt bis 2018 ZDF-Experte
Nächster Artikel
Gladbach bezieht Trainingslager in Marbella

Ex-Nationalspieler Rink geschockt nach Chapecoense-Absturz

Quelle: PIXATHLON/SID

Düsseldorf. "Das ist eine Riesenkatastrophe. Ich weiß nicht, wie es jetzt mit Chapecoense weitergehen soll. Der Verein ist ja jetzt praktisch ausgelöscht, wenn so viele Spieler nicht mehr da sind", sagte Rink der Rheinischen Post.

Rink hatte 1995 eine Saison für Chapecoense gespielt, bevor er zwischen 1998 und 2000 13 Länderspiele für Deutschland absolvierte. "Es ist ein kleiner, aber sehr engagierter Klub, der in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet und sich seinen Platz im brasilianischen Profifußball erkämpft hat", sagte er.

Chapecoense befand sich auf dem Weg nach Medellín, um dort am Mittwoch das Final-Hinspiel in der Copa Sudamericana gegen Atlético Medellín zu bestreiten, als rund 50 Kilometer vor Kolumbiens zweitgrößter Stadt die Maschine am Montagabend abstürzte. Nach Angaben vom Dienstagabend starben 71 Menschen, sechs überlebten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr