Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ex-Nationaltorhüter Fahrian wird 75

Fußball Ex-Nationaltorhüter Fahrian wird 75

Der ehemalige Fußball-Nationaltorhüter Wolfgang Fahrian feiert am Dienstag (31. Mai) seinen 75. Geburtstag. Fahrian war bis zu seinem 18. Lebensjahr Abwehrspieler, wurde dann zum Torhüter umfunktioniert und fuhr schon zwei Jahre später als Stammkeeper zur WM nach Chile.

Voriger Artikel
8,19 Millionen sehen Real-Triumph im Champions-League-Finale im ZDF
Nächster Artikel
Bierhoff verteidigt Vermarktung: "Konsequent, aber mit Fingerspitzengefühl"

Ex-Nationaltorhüter Fahrian wird 75

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Köln. Insgesamt bestritt er zehn Länderspiele für den DFB.

Eine längere Karriere im Auswahlteam des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhinderte unter anderem eine später auf die Hälfte reduzierte Sperre von zwölf Monaten, weil er beim Wechsel zu Hertha BSC 1964 ein Handgeld in unerlaubter Höhe erhalten hatte. Außer für seinen Heimatverein SSV Ulm und Hertha spielte der gebürtige Schwabe auch für 1860 München, Fortuna Düsseldorf und Fortuna Köln.

In Köln lebt Fahrian seit 1969. Nach seiner Karriere als Profi gründete er mit Roger Wittmann die Spielerberatungsfirma ROGON und betreute dort unter anderem Weltmeister Jürgen Kohler. Nach einem Herzinfarkt im Oktober 2009, nach dem er zwei Monate im Koma lag, geht es dem Jubilar nach eigener Auskunft heute "ganz gut".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr