Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-Wolf Klose: "Teamspirit ist verloren gegangen"

Fußball Ex-Wolf Klose: "Teamspirit ist verloren gegangen"

Timm Klose führt wenige Wochen nach seinem Abschied von Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg die schwankenden Leistungen des Pokalsiegers auf unerwartete Schwierigkeiten im Mannschaftsgefüge zurück: "Der Teamspirit ist ein bisschen verloren gegangen.

Voriger Artikel
Sechs Anderlecht-Anhänger nach Krawallen in Athen festgenommen
Nächster Artikel
UEFA glaubt weiter an Platini-Rückkehr

Ex-Wolf Klose: "Teamspirit ist verloren gegangen"

Quelle: SID-IMAGES

München. Ich weiß nicht warum, aber wir haben Probleme aufkommen lassen, wo eigentlich keine Probleme waren", sagte der in der Winterpause zum englischen Premier-League-Klub Norwich City abgewanderte Schweizer Abwehrspieler im Interview mit Sky Sport News HD: "Das ist ein schleichender Prozess, der dich dann von innen auffrisst."

Aufkommende Kritik an VfL-Trainer Dieter Hecking aufgrund der nur mäßigen Ergebnisse der Niedersachsen hält Klose aus seiner Fernsicht für unangebracht: "Ich denke nicht, dass man den Trainer kritisieren muss, nur weil er jetzt mal eine halbe Saison hatte, wo es nicht so richtig lief. Das ist einfach falsch."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr