Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Express: Bayer kassiert über fünf Millionen für Milik

Fußball Express: Bayer kassiert über fünf Millionen für Milik

Der Wechsel von Arkadiusz Milik vom niederländischen Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam zum SSC Neapel beschert offenbar auch seinem Ex-Klub Bayer Leverkusen einen warmen Geldregen.

Voriger Artikel
Boateng über DFB-Kapitänsamt: "Ich wäre bereit"
Nächster Artikel
"Kann schnell gehen" - Werder Bremen will Nationalspieler Kruse zurückholen

Express: Bayer kassiert über fünf Millionen für Milik

Quelle: Adam Jastrzebowski / pixathlon/SID-IMAGES

Leverkusen. Nach Informationen des Kölner Express erhält der rheinische Bundesligist 16 Prozent der Ablösesumme für den Polen - das wären bei kolportierten 35 Millionen Euro immerhin 5,6 Millionen Euro.

"Als ich von dem Wechsel-Gerücht um Arek Milik gehört habe, habe ich Michael Reschke, der auch vor Ort war, gleich einen Kaffee ausgegeben", sagte Bayer-Manager Jonas Boldt dem Express: "Denn er war es, der damals den Milik-Vertrag ausgehandelt hat."

Der heutige Technische Direktor von Bayern München hatte Milik zu seiner Bayer-Zeit 2013 als 18-Jährigen verpflichtet. Leverkusens Sportchef Rudi Völler nannte den Teenager damals "Polens vielleicht größtes Talent". Bei Bayer kam Milik jedoch nur zu 92 Einsatzminuten und blieb ohne Tor. Für Polen spielte der inzwischen 22-Jährige in diesem Sommer bei der EM und überzeugte.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr