Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
FA Cup: Klopp muss nachsitzen - Arsenal mit Mühe

Fußball FA Cup: Klopp muss nachsitzen - Arsenal mit Mühe

Jürgen Klopp muss mit dem FC Liverpool mal wieder nachsitzen. Wie schon zuvor im Fußball-Ligapokal gegen Exeter City erwischte es die Reds nun auch im FA Cup. Im Duell gegen West Ham United kam der ehemalige englische Fußball-Rekordmeister in der 4. Runde über eine Nullnummer nicht hinaus.

Voriger Artikel
FIFA-Wahl: Sexwale widerspricht Berichten über Rückzug
Nächster Artikel
Medien: Vorstellung von Guardiola als ManCity-Teammanager in China

FA Cup: Klopp muss nachsitzen - Arsenal mit Mühe

Quelle: PAUL ELLIS / SID-IMAGES/AFP

London. Ohne die Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker ist der FC Arsenal dagegen - wenn auch mit viel Mühe - ins Pokal-Achtelfinale eingezogen. Ohne zahlreiche Stammspieler setzten sich die Londoner mit 2:1 (1:1) gegen den Zweitligisten FC Burnley durch.

Klopp machte sich derweil angesichts des Spielkalenders Sorgen. "Ich weiß nicht, wann sie einen Termin für das Wiederholungsspiel finden wollen. Vielleicht am Morgen, wenn wir danach nachmittags noch spielen", sagte Klopp. Ob er denn kurz vor dem Ende der Transferperiode noch über Neuverpflichtungen nachdenke, wurde der ehemalige Dortmunder Coach gefragt.

"Wir werden noch ein ganzes Team für das Wiederholungsspiel kaufen - zehn oder elf Spieler", antwortete Klopp. Und hatte die Lacher wieder mal auf seiner Seite. Gegen die Hammers schonte der 48-Jährige fast die komplette Stammformation und wurde in den englischen Medien ob der jugendlichen Zusammensetzung seines Teams als "Kindergarten-Klopp" betitelt.

Deutlich weniger Probleme hatte Vizemeister Manchester City. Beim Premier-League-Konkurrenten Aston Villa siegte der Tabellenzweite 4:0 (2:0). Der Nigerianer Kelechi Iheanacho erzielte die ersten drei Tore für die Citizens (4./23./74.), für den Endstand sorgte Raheem Sterling (76.).

Am Sonntag zog Meister FC Chelsea durch ein 5:1 (3:1) bei Zweitliga-Aufsteiger Milton Keynes Dons in die nächste Runde ein. Überragender Mann auf dem Platz war der dreifach erfolgreiche Brasilianer Oscar (15./32./44.), zudem trafen Eden Hazard (55./Elfmeter) und Bertrand Traoré (62.) für die Blues.

Im Achtelfinale treffen Chelsea und ManCity aufeinander. Arsenal spielt gegen Hull City, Liverpool bekommt es im Falle eines Weiterkommens mit den Blackburn Rovers zu tun.

Für die Gunners, die in der Liga seit drei Spielen ohne Sieg sind, trafen Calum Chambers (19.) und Alexis Sanchez (53.). Beim Premier-League-Absteiger Burnley war Sam Vokes (30.) erfolgreich, der Ex-Karlsruher Rouwen Hennings wurde in der 75. Minute eingewechselt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr