Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
FA sieht Tätlichkeit: Schweinsteiger droht Sperre

Fußball FA sieht Tätlichkeit: Schweinsteiger droht Sperre

Bastian Schweinsteiger droht nach seiner Attacke gegen Winston Reid im Premier-League-Spiel gegen West Ham United (0:0) eine Sperre. Am Montagabend beschuldigte das Disziplinargremium des englischen Fußball-Verbandes FA den 31-Jährigen offiziell einer Tätlichkeit.

Voriger Artikel
Daum: Kein Gespräch mit Fortuna Düsseldorf
Nächster Artikel
Ex-Generalsekretär Aigner kann sich an FIFA-Zahlung für Platini nicht erinnern

Nach Ellenbogen-Attacke: Schweinsteiger droht Sperre

Quelle: OLI SCARFF / SID-IMAGES

Manchester. Nun droht dem Mittelfeld-Star eine Zwangspause von bis zu drei Spielen. Schweinsteiger kann bis Donnerstagmittag Stellung zu den Vorwürfen nehmen.

Der Kapitän der deutschen Nationalelf hatte seinen Gegenspieler Reid am Samstag mit dem Ellenbogen niedergestreckt. Schiedsrichter Mark Clattenburg hatte die Aktion nicht gesehen, daher konnte ein dreiköpfiges Gremium der FA die Situation neu bewerten. "Er weiß, was er getan hat - er hat mir mit dem Ellenbogen ins Gesicht geschlagen", hatte Reid bereits nach dem Spiel gesagt.

Am Dienstag bestreitet Schweinsteiger mit Manchester United seinen ersten Auftritt in Deutschland. Der englische Rekordmeister und aktuelle Tabellenvierte ist im letzten Spiel der Gruppe B zu Gast bei DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg (20.45 Uhr/Sky). Sollten die Red Devils nicht gewinnen, droht das frühzeitige Aus in der Königsklasse.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. September 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Der Kopf rennt mit Zum Geburtstag gibt es mitunter ausgefallene Geschenke. So mancher erfüllt sich aus diesem Anlass selbst einen nicht alltäglichen Wunsch. So wie Michele Ufer: Er machte sich, als er 39 wurde, auf zu einem Lauf durch die Atacama-Wüste in Chile.

mehr