Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
FA sperrt Chelseas Costa

Fußball FA sperrt Chelseas Costa

Der spanische Fußball-Nationalspieler Diego Costa vom FC Chelsea ist vom englischen Verband FA wegen "ungebührlichen Verhaltens" für ein Spiel gesperrt worden.

Voriger Artikel
Lohnstreit: US-Verband will auf Spielerinnen zugehen
Nächster Artikel
RB Leipzig verlängert Vertrag mit Sabitzer

FA sperrt Chelseas Costa

Quelle: BEN STANSALL / SID-IMAGES

London. Costa hatte sich bei der 0:2-Niederlage der Blues im FA-Cup-Viertelfinale am 12. März beim FC Everton über eine Gelb-Rote Karte beschwert und sich zunächst geweigert, den Platz zu verlassen.

Der Verband verurteilte den Stürmer überdies zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Pfund (25.300 Euro). Außerdem wurde er ermahnt, sich künftig gebührlich zu verhalten.

Keinen Beweis fand die Disziplinarkommission für die Anschuldigung, Costa habe Evertons Gareth Barry gebissen. Dies legten TV-Bilder nahe, Barry hatte Costa jedoch entlastet. Auch Costas abfällige Geste in Richtung der Heimfans in der Halbzeitpause hat keine Folgen für den 27-Jährigen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
11. Dezember 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Auch der kommende Sonnabend ist für ihn längst fest verplant. 9 Uhr, Sportgelände von Hannover 78, Maschseenähe.

mehr