Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FC Bayern: Guardiola prophezeit Nachfolger Ancelotti goldene Zukunft

Fußball FC Bayern: Guardiola prophezeit Nachfolger Ancelotti goldene Zukunft

Pep Guardiola, scheidender Trainer von Bayern München, prophezeit dem Fußball-Rekordmeister unter seinem Nachfolger Carlo Ancelotti eine goldene Zukunft. "Bayern München ist mit diesen Spielern in den richtigen Händen, sie haben Enthusiasmus und Charakter", sagte Guardiola nach dem 4:3 i.

Voriger Artikel
Emotionaler Guardiola: "Letzte Monate waren nicht einfach"
Nächster Artikel
DFB-Pokal: Bayern München holt elftes Double

FC Bayern: Guardiola prophezeit Nachfolger Ancelotti goldene Zukunft

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Berlin. E. in Berlin gegen Borussia Dortmund.

Der Italiener Ancelotti (56) übernimmt die Münchner im Sommer nach drei Jahren unter Guardiola (45). Die dominierende Mannschaft der letzten Jahre in Deutschland wird durch die Zugänge von BVB-Kapitän Mats Hummels und Renato Sanches (Benfica Lissabon) wohl sogar noch stärker.

Guardiola, der zu Manchester City wechselt, hatte bereits vor seinem Abschiedsspiel betont, dass nach drei Jahren ohne Champions-League-Triumph ein anderer Coach in München sein Glück versuchen müsse. Ancelotti hat die Königsklasse bereits drei Mal gewonnen - zwei Mal mit dem AC Mailand und einmal mit Real Madrid.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr