Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
FC Bayern: Rummenigge trauert verpasstem Triple nach

Fußball FC Bayern: Rummenigge trauert verpasstem Triple nach

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge trauert nach dem Double aus deutscher Fußball-Meisterschaft und DFB-Pokal dem verpassten Triple nach. "Was mich ein bisschen ärgert, muss ich nach wie vor sagen, ist, dass wir nicht noch eine Woche zusammenleben", sagte Rummenigge bei seiner Bankettrede nach dem Cup-Triumph über Borussia Dortmund (4:3 i.

Voriger Artikel
Wechsel zum FC Bayern: Hummels-Vertrag noch nicht unterschrieben
Nächster Artikel
Livorno in 3. Liga abgestiegen, Torwart geschlagen

FC Bayern: Rummenigge trauert verpasstem Triple nach

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Berlin. E.) zu Trainer Pep Guardiola.

"Eigentlich hätten wir es verdient, nächsten Samstag noch in Mailand zu sein", ergänzte Rummenigge, der Guardiola seine linke Hand auf die Schulter gelegt hatte. Im Giuseppe-Meazza-Stadion treffen stattdessen Bayern-Bezwinger Atlético Madrid und dessen Stadtrivale Real aufeinander. Guardiola scheiterte in jedem seiner drei Münchner Jahre im Halbfinale der Königsklasse.

Rummenigge rief den Katalanen nach dessen Abschiedsspiel zu nächtlicher Stunde in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom eigens zu sich ("Komm her, komm her Pep"), um ihn ein letztes Mal zu würdigen. "Ich möchte einen Mann besonders hervorheben, das ist Pep Guardiola", sagte Rummenigge: "Wir haben drei Jahre mit Pep erlebt, das waren drei großartige Jahre, kann ich Ihnen sagen. Wir haben von Pep viel gelernt."

Überdies adelte Rummenigge die "großartige Mannschaft" des FC Bayern: "Diese Burschen verdienen jeden Applaus. Lasst's krachen, das habt ihr euch verdient!"

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr