Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
FC Bayern Serien-Herbstmeister: 35 von 52 holten am Ende den Titel

Fußball FC Bayern Serien-Herbstmeister: 35 von 52 holten am Ende den Titel

Bayern München ist zum 21. Mal und zum fünften Mal in Serie Herbstmeister der Fußball-Bundesliga. Der Rekordmeister sicherte die Spitzenposition einen Spieltag vor dem Hinrundenende am Samstag durch ein 2:0 (0:0) gegen den FC Ingolstadt mit nun 43 Punkten.

Voriger Artikel
3. Liga: Großaspach schlägt Münster im Verfolgerduell
Nächster Artikel
FC Bayern mit Mühe zur 21. Herbstmeisterschaft

FC Bayern Serien-Herbstmeister: 35 von 52 holten am Ende den Titel

Quelle: CHRISTOF STACHE / SID-IMAGES

Köln. 32 von 52 Herbstmeistern der Bundesliga holten am Saisonende auch den Titel - eine Quote von 67 Prozent. Der Überblick über die Herbstmeister und die Titelträger am Saisonende seit 1963:

Saison Herbstmeister Punkte Meister Punkte

63/64: 1. FC Köln 24:6 / 1. FC Köln 45:15

64/65: Werder Bremen 20:10 / Werder Bremen 41:19

65/66: 1860 München 29:5 / 1860 München 50:18

66/67: E. Braunschweig 22:12 / E. Braunschweig 43:25

67/68: 1. FC Nürnberg 27:7 / 1. FC Nürnberg 47:21

68/69: Bayern München 25:9 / Bayern München 46:22

69/70: Bor. M'gladbach 27:7 / Bor. M'gladbach 51:17

70/71: Bayern München 26:8 / Bor. M'gladbach 50:18

71/72: Schalke 04 28:6 / Bayern München 55:13

72/73: Bayern München 27:7 / Bayern München 54:14

73/74: Bayern München 23:11 / Bayern München 49:19

74/75: Bor. M'gladbach 23:11 / Bor. M'gladbach 50:18

75/76: Bor. M'gladbach 25:9 / Bor. M'gladbach 45:23

76/77: Bor. M'gladbach 27:7 / Bor. M'gladbach 44:24

77/78: 1. FC Köln 23:11 / 1. FC Köln 48:20

78/79: 1. FC Kaiserslautern 26:8 / Hamburger SV 49:19

79/80: Bayern München 24:10 / Bayern München 50:18

80/81: Hamburger SV 28:6 / Bayern München 53:15

81/82: 1. FC Köln 25:9 / Hamburger SV 48:20

82/83: Hamburger SV 26:8 / Hamburger SV 52:16

83/84: VfB Stuttgart 25:9 / VfB Stuttgart 48:20

84/85: Bayern München 25:9 / Bayern München 50:18

85/86: Werder Bremen 25:9 / Bayern München 49:19

86/87: Hamburger SV 24:10 / Bayern München 53:15

87/88: Werder Bremen 28:6 / Werder Bremen 52:16

88/89: Bayern München 26:8 / Bayern München 50:18

89/90: Bayern München 23:11 / Bayern München 49:19

90/91: Werder Bremen 24:10 / 1. FC Kaiserslautern 48:20

91/92: Eintracht Frankfurt 25:13 / VfB Stuttgart 52:24

92/93: Bayern München 25:9 / Werder Bremen 48:20

93/94: Eintracht Frankfurt 24:10 / Bayern München 44:24

94/95: Borussia Dortmund 28:6 / Borussia Dortmund 49:19

95/96: Borussia Dortmund 40 / Borussia Dortmund 68

96/97: Bayern München 36 / Bayern München 71

97/98: 1. FC Kaiserslautern 39 / Kaiserslautern 68

98/99: Bayern München 41 / Bayern München 78

99/00: Bayern München 36 / Bayern München 73

00/01: Schalke 04 33 / Bayern München 63

01/02: Bayer Leverkusen 39 / Borussia Dortmund 70

02/03: Bayern München 38 / Bayern München 75

03/04: Werder Bremen 39 / Werder Bremen 74

04/05: Bayern München 34 / Bayern München 77

05/06: Bayern München 44 / Bayern München 75

06/07: Werder Bremen 36 / VfB Stuttgart 70

07/08: Bayern München 36 / Bayern München 76

08/09: 1899 Hoffenheim 35 / VfL Wolfsburg 69

09/10: Bayer Leverkusen 35 / Bayern München 70

10/11: Borussia Dortmund 43 / Borussia Dortmund 75

11/12: Bayern München 37 / Borussia Dortmund 81

12/13: Bayern München 42 / Bayern München 91

13/14: Bayern München 47 / Bayern München 90

14/15: Bayern München 45 / Bayern München 79

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr