Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FC Bayern: Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Tasci

Fußball FC Bayern: Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Tasci

Fußball-Nationalspieler Serdar Tasci von Bayern München hat sich am Mittwoch im Training bei einem Zusammenprall am Kopf verletzt, es besteht Verdacht auf eine Gehirnerschütterung.

Voriger Artikel
Englisches Model startet Schiedsrichter-Karriere
Nächster Artikel
Dynamo-Geschäftsführer Schäfer neuer Fortuna-Boss

FC Bayern: Verdacht auf Gehirnerschütterung bei Tasci

Quelle: firo Sportphoto / FIRO/SID-IMAGES

München. Das teilte Sportvorstand Matthias Sammer auf einer Pressekonferenz mit.

"Er hat einen Zusammenstoß gehabt mit dem Kopf und hatte danach leichte Ausfallerscheinungen. Dies deutet auf eine leichte Gehirnerschütterung hin. das ist etwas unglücklich", sagte Sammer und sprach von "zwei, drei Tagen Pause".

Der 28 Jahre alte Abwehrspieler Tasci war erst am Montag von Spartak Moskau ausgeliehen worden, nachdem in Jerome Boateng und Javi Martínez zwei Abwehrspieler längerfristig ausgefallen waren. Ob er am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen dem Bayern-Kader angehören wird, steht noch nicht fest.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr