Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FC Bayern für unbestimmte Zeit ohne Spanier Martínez

Fußball FC Bayern für unbestimmte Zeit ohne Spanier Martínez

Fußball-Rekordmeister Bayern München muss für unbestimmte Zeit auf Defensivspieler Javi Martínez verzichten. Der 28-Jährige habe eine Muskelverletzung im linken Adduktorenbereich erlitten, teilte der FC Bayern am Dienstag auf seiner Homepage mit.

Voriger Artikel
Stoiber: Hoeneß hat "Kraftreserven für noch viele Amtszeiten"
Nächster Artikel
Schmadtke zu Europa-Träumereien: "Einfach Blödsinn"

FC Bayern für unbestimmte Zeit ohne Spanier Martínez

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Madrid. Bereits zuvor hatte der spanische Fußballverband RFEF bekannt gegeben, dass Martínez wegen der Verletzung für die WM-Qualifikationsspiele der spanischen Nationalmannschaft in Italien (6. Oktober) und Albanien (9. Oktober) ausfällt.

Die Münchner machten keine präzisen Angaben zur Dauer der Zwangspause, sondern vermeldeten lediglich, dass der Spanier "vorerst" nicht zur Verfügung stehe. In der Bundesligapartie gegen den 1. FC Köln (1:1) am Samstagnachmittag hatte Martinez noch durchgespielt. Die Verletzung sei danach diagnostiziert worden, hieß es vom FC Bayern. Martínez hatte in dieser Saison bisher alle Pflichtspiele bestritten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr