Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FC Bayern gegen Hertha wieder mit Abwehrtrio - Boateng beginnt

Fußball FC Bayern gegen Hertha wieder mit Abwehrtrio - Boateng beginnt

Fußball-Rekordmeister Bayern München kann im Spitzenspiel der Bundesliga gegen Hertha BSC am Mittwoch (20.00 Uhr/Sky) wieder auf das zuletzt erkrankte Abwehrtrio um Kapitän Philipp Lahm zurückgreifen.

Voriger Artikel
Gladbach-Fans wollen in Leipzig 19 Minuten schweigen
Nächster Artikel
Sunderland-Profi pausiert wegen Herzproblemen

FC Bayern gegen Hertha wieder mit Abwehrtrio - Boateng beginnt

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

München. Lahm, David Alaba und Mats Hummels nahmen am Dienstag wieder am Training teil und sind laut Trainer Carlo Ancelotti "bereit" für das Duell mit den zweitplatzierten Berlinern.

Ob alle drei Spieler auch zum Einsatz kommen werden, wollte Ancelotti noch nicht verraten - nur, dass Hummels auf der Bank Platz nehmen wird. Dafür werde Abwehrchef Jerome Boateng an der Seite von Javi Martínez erstmals in dieser Saison in der Startelf stehen.

"Boateng ist in guter Verfassung, er hat sehr gut trainiert in den letzten Tagen. Er wird beginnen, ich denke, er ist bereit", sagte Ancelotti. Superstar Arjen Robben werde zunächst ebenfalls auf der Bank sitzen, "aber in der zweiten Halbzeit kann er spielen, 45 oder 30 Minuten".

Ancelotti forderte von seinen Spielern, dass sie sich im Vergleich zum wenig überzeugenden 3:1 gegen den FC Ingolstadt "verbessern, wir haben nicht gut gespielt". Der starke Start der Hertha, die wie der FC Bayern alle drei Spiele gewann, sei auch für ihn eine Überraschung, bekannte der Italiener: "Berlin hat sehr gut gespielt, sie sind eine kompakte Mannschaft mit sehr gutem Teamspirit. Es wird schwierig für uns, wir brauchen 100 Prozent."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr