Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
FC Bayern in Zagreb: Mit Thiago, ohne Neuer

Fußball FC Bayern in Zagreb: Mit Thiago, ohne Neuer

Bayern München kann am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky) im abschließenden Gruppenspiel der Champions League bei Dinamo Zagreb erstmals wieder auf den spanischen Nationalspieler Thiago zurückgreifen.

Zagreb. Der 24-Jährige trainierte am Dienstag nach seiner Kapselverletzung im rechten Knie, die er sich am 13. November im Länderspiel gegen England zugezogen hatte, erstmals wieder mit der Mannschaft und flog am Nachmittag nach Zagreb mit.

Freiwillig verzichtet Trainer Pep Guardiola bei der Reise nach Kroatien indes auf Torwart Manuel Neuer. Für ihn wird Sven Ulreich (27) sein zweites Pflichtspiel für die Münchner nach dem Einsatz in der ersten Pokalrunde beim FC Nöttingen (3:1) bestreiten. Neben dem früheren Stuttgarter nominierte Guardiola Tom Starke und Junioren-Keeper David Hundertmark.

"Manu hat alle Spiele gespielt, nicht nur bei Bayern München, sondern auch mit der Nationalmannschaft. Wir sind schon qualifiziert, ich will Sven sehen und Manu eine kleine Pause geben", sagte Guardiola am Dienstagabend in Zagreb, wo die Mannschaft wegen starken Verkehrs am Münchner Flughafen erst mit 45-minütiger Verspätung ankam.

Ulreich sei "ein guter Torwart, aus diesem Grund ist er bei Bayern München", ergänzte er. Guardiola will den früheren Stuttgarter aber nicht auf den Prüfstand stellen. "Es ist nicht einfach, zweiter Torhüter zu sein, deshalb werde ich nicht analysieren, was passieren wird. Ich kenne seine Qualität."

Verzichten muss der Bayern-Coach in Zagreb auf sechs Spieler. Holger Badstuber ist nach seiner Roten Karte gegen Piräus gesperrt. David Alaba, Juan Bernat, Douglas Costa, Mario Götze und Arjen Robben fehlen weiterhin verletzt.

Bernat trainierte aber zuletzt schon wieder mit dem Ball. Costa absolvierte am Dienstag eine Laufeinheit. "Vielleicht" sei ein Einsatz im letzten Ligaspiel vor Weihnachten in Hannover möglich, hatte Guardiola bereits vor dem Auswärtsspiel in Mönchengladbach gesagt. Er werde aber bei allen Verletzten "kein Risiko" eingehen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr