Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
FC Bayern mit Hoeneß nach Lissabon

Fußball FC Bayern mit Hoeneß nach Lissabon

Fußball-Rekordmeister Bayern München kann im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) bei Benfica Lissabon auf einen Glücksbringer der besonderen Art bauen.

München. Der ehemalige Klubpräsident Uli Hoeneß wird die Münchner erstmals seit über zwei Jahren wieder zu einem Auswärtsspiel in der Königsklasse begleiten.

"Dass Uli Hoeneß uns begleitet, ist für uns fantastisch. Er gehört zu uns, wir sind happy, das wird uns ein Stück mehr Selbstbewusstsein geben", sagte Sportvorstand Matthias Sammer am Montag. Hoeneß sei jedoch "nicht in der Verfassung, dass er beginnen kann, er hat ein bisschen Trainingsrückstand", ergänzte Sammer schmunzelnd.

Zuletzt war der 64-jährige Hoeneß rund einen Monat vor seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung (13. März 2014) am 19. Februar 2014 beim FC Arsenal (2:0) mit den Bayern in Europa unterwegs. Hoeneß war am 29. Februar nach 637 Tagen Haft vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden.

Sein "Comeback" in der Allianz Arena hatte er am 2. März beim überraschenden 1:2 gegen den FSV Mainz 05 gegeben. Nun soll er mit an Bord sein, wenn der FC Bayern am Dienstag (14.00 Uhr) mit Sonderflug LH 2570 in die portugiesische Hauptstadt fliegt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. November 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Die 10. Auflage des Airportruns im vergangenen Frühjahr ist die letzte gewesen – zumindest vorerst. Der Lauf, der mit seinen rund 2000 Teilnehmern zu den größten der Region gehörte, wird 2018 nicht stattfinden. „Wir wollen 2019 einen Neubeginn starten“, ergänzte er.

mehr