Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
FC Bayern schließt neue Partnerschaft in China

Fußball FC Bayern schließt neue Partnerschaft in China

Fußball-Rekordmeister FC Bayern München weitet sein Engagement in China aus. Der Klub hat am Donnerstag in der chinesischen Botschaft in Berlin eine "umfassende Partnerschaft" mit dem deutsch-chinesischen Ökopark in Qingdao geschlossen.

Voriger Artikel
Guardiola in Manchester "weniger glücklich als zuvor"
Nächster Artikel
Bochumer Eisfeld fällt für den Rest der Hinrunde aus

FC Bayern schließt neue Partnerschaft in China

Quelle: PIXATHLON/SID

München. Dort soll ein Nachwuchszentrum, die "FC Bayern Football School" etabliert werden.

Trainer des FC Bayern werden laut Verein ständig vor Ort präsent sein, umgekehrt sollen chinesische Spieler und Trainer in München geschult werden. Damit soll laut Jörg Wacker, Vorstand Internationalisierung und Strategie des FC Bayern, der Fußball in China weiterentwickelt und die Marke FC Bayern in Asien gestärkt werden.

Auch der FC Barcelona hat bereits eine Fußballschule in Qingdao eröffnet. Der deutsch-chinesische Ökopark ist ein Demonstrationsprojekt für nachhaltige Entwicklung in der Entwicklungszone für Wirtschaft und Technologie der Küstenstadt in der Provinz Shandong.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr