Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
FC Bayern unterstützt Sternstunden

Fußball FC Bayern unterstützt Sternstunden

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München unterstützt die Benefizaktion "Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks. Das Team von Trainer Pep Guardiola wird am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im oberbayerischen Derby gegen den FC Ingolstadt mit dem Schriftzug "Sternstunden - Wir helfen Kindern" auf dem Trikot auflaufen.

Voriger Artikel
Magath unterschreibt in Japan Einjahresvertrag bei Sagan Tosu
Nächster Artikel
Trainingslager in der Winterpause: Europapolitiker raten Bayern von Katar ab

FC Bayern unterstützt Sternstunden

Quelle: pixxmixx / PIXATHLON/SID-IMAGES

München. Torwart Manuel Neuer sprach am Freitag von einer "beeindruckenden Geschichte".

Sponsor Telekom verzichtet für die Aktion auf sein Werberecht auf dem Dress der Bayern, "um ein Zeichen zu setzen", wie Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden unterstrich. Die Aktion Sternstunden hilft Kindern, die krank, behindert oder in Not sind. Jede Spende fließt ohne Abzug in die Hilfsprojekte. "Wir bedanken uns für diese großartige Geste des Mitgefühls und der Solidarität zum Wohle schutzbedürftiger Kinder", sagte Thomas Jansing, Geschäftsführer von Sternstunden.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr