Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FC Ingolstadt: Torwart Hansen wechselt zum FC Ingolstadt 04

Fußball FC Ingolstadt: Torwart Hansen wechselt zum FC Ingolstadt 04

Fußball-Bundesligist FC Ingolstadt hat sich mit Torwart Martin Hansen vom niederländischen Ehrendivisionär ADO Den Haag verstärkt. Der 26 Jahre alte Däne unterschrieb bei den Schanzern einen Vierjahresvertrag bis 2020. Über die Wechselmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Voriger Artikel
Sportmediziner Simon hält Dopingmissbrauch bei der EURO für möglich
Nächster Artikel
Löw zu Kritik: "Mich überrascht gar nichts mehr"

FC Ingolstadt: Torwart Hansen wechselt zum FC Ingolstadt 04

Quelle: Soenar Chamid / PIXATHLON/SID-IMAGES

Ingolstadt. Hansen soll Ramazan Özcan ersetzen, der zu Bundesliga-Konkurrent Bayer Leverkusen wechselt.

"Martin Hansen ist ein moderner Torwart, der unserem Spielstil sehr nahe kommt. Mit unseren Keepern Orjan Nyland und Martin Hansen sind wir optimal für die Bundesliga gerüstet", sagte Sportdirektor Thomas Linke.

Der 1,88 m große Hansen wurde in Dänemark bei Bröndby IF und in England beim FC Liverpool ausgebildet. "Der FC Ingolstadt ist ein junger und wachsender Verein. Wir stehen gemeinsam vor einer großen Herausforderung in der Bundesliga, die wir mit Volldampf angehen werden", sagte Hansen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr