Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FC-Präsident Spinner: "Man bekommt Komplimente"

Fußball FC-Präsident Spinner: "Man bekommt Komplimente"

Präsident Werner Spinner vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln sieht den Klub beim Abbau seiner Verbindlichkeiten auf einem stabilen Weg. "Wir liegen bei etwa 24,2 Millionen Euro Verbindlichkeiten.

Voriger Artikel
ARD-Deutschlandtrend: HSV steigt als Tabellenletzter ab
Nächster Artikel
Kein Wiederholungsspiel: Leipzig gewinnt gegen Osnabrück am grünen Tisch

FC-Präsident Spinner: "Man bekommt Komplimente"

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Köln. Wir werden in diesem Jahr noch mal einen mittleren einstelligen Millionenbetrag tilgen", sagte der 66-Jährige der Bild-Zeitung, dieser Weg ermögliche kleine Schritte nach vorn, dies sei momentan alternativlos.

"Es gibt keine andere Vorgehensweise. Natürlich wird es irgendwann den Punkt geben, wo ein Klub wie der FC nicht mehr mit Platz 15 zufrieden ist", sagte Spinner: "Wir haben ja selbst den Anspruch, den FC weiterzuentwickeln. Wenn alles gut geht, haben wir nach dieser Saison einen mittleren einstelligen Millionenbetrag als Eigenkapital. Das fühlt sich an wie ein Pokalsieg! Das ist etwas, was der FC lange nicht hatte."

Die seriöse Arbeit mit dem Aufstieg im vergangenen Jahr und dem Klassenerhalt in der zurückliegenden Saison werde derweil auch innerhalb der Bundesliga anerkannt. "Vor einer Woche waren wir bei Bayern München und haben Herrn Rummenigge und Herrn Hopfner besucht. Man bekommt Komplimente für das, was beim FC läuft", sagte Spinner, das sei auch schon mal anders gewesen: "Es gab Zeiten, da habe ich mich deutlich schlechter gefühlt. Zu Beginn waren wir zum 50. Bundesliga-Jubiläum eingeladen, da hatten wir einen Tisch in der letzten Reihe. Aus Mitleid hat sich noch ein Vertreter von Preußen Münster zu uns gesetzt."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr