Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
FCA verpflichtet Abwehrspieler Gouweleeuw

Fußball FCA verpflichtet Abwehrspieler Gouweleeuw

Fußball-Erstligist FC Augsburg hat auf den langfristigen Ausfall von Innenverteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker reagiert und den niederländischen Abwehrspieler Jeffrey Gouweleeuw verpflichtet.

Voriger Artikel
Nach Urteilsbegründungen: Platini geht gegen Sperre vor - noch keine Blatter-Reaktion
Nächster Artikel
Bayern-Youngster Gaudino wechselt nach St. Gallen

FCA verpflichtet Abwehrspieler Gouweleeuw

Quelle: PIXATHLON/SID

Augsburg. Das gaben dessen bisheriger Klub AZ Alkmaar und der FCA am Samstag bekannt. Über die Ablösesumme und Vertragslaufzeit wurde Stillschweigen vereinbart.

Der 24 Jahre alte Rechtsfuß war Kapitän bei AZ, der in der Gruppenphase der Europa League auch auf den FCA getroffen war. Gouweleeuw spielte außerdem für die U21-Nationalmannschaft von Oranje. "Jeffrey ist trotz seiner jungen Jahre bereits ein erfahrener Spieler. Daher freuen wir uns, dass der Wechsel geklappt hat und er ab sofort das FCA-Trikot tragen wird", sagte Augsburgs Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.

Gouweleeuw ist nach Albian Ajeti der zweite Winter-Zugang der Schwaben. Ajeti (18), Schweizer Junioren-Nationalspieler, kommt vom FC Basel und erhält einen Vertrag bis 2020. Beide Spieler reisten am Samstagmorgen mit ins Trainingslager ins spanische Estepona.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Empfang der Olympioniken am Flughafen Langenhagen

Strahlende Gesichter am Flughafen Langenhagen: Die Olympioniken Sabrina Hering, Kai Häffner und Ruth Sophia Spelmeyer sind am Dienstagabend in Hannover angekommen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. August 2016 - Norbert Fettback in Allgemein

Spaß schlägt Ehrgeiz Nun ist nicht unbedingt gesagt, dass die Marathonrennen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für einen Laufboom hierzulande sorgen.

mehr