Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA-Ethiker fordern Sperre für Katarer Al-Mohannadi

Fußball FIFA-Ethiker fordern Sperre für Katarer Al-Mohannadi

Katars Fußball-Vizepräsident Saoud Al-Mohannadi droht eine Sperre durch die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA. Dem früheren Generalsekretär des Verbands QFA wird vorgeworfen, gegen den Verhaltenskodex verstoßen zu haben.

Voriger Artikel
Nach Krawallen in Magdeburg: Frankfurt will Täter ausfindig machen
Nächster Artikel
Stöger peilt mit 1. FC Köln bis 2020 Europacup-Teilnahme an

FIFA-Ethiker fordern Sperre für Katarer Al-Mohannadi

Quelle: KARIM JAAFAR / SID-IMAGES

Zürich. Zudem soll Al-Mohannadi bei den Ermittlungen nicht ausreichend kooperiert haben. Die Untersuchungen stehen laut der Ethikkommission aber nicht in Zusammenhang mit der umstrittenen Vergabe der WM-Endrunde 2022 an Katar.

Die Ermittler der Ethikkommission haben ihre Untersuchungsergebnisse an die rechtsprechende Kammer um den deutschen Richter Hans-Joachim Eckert (München) weitergeleitet. Sie fordern eine Sperre von zweieinhalb Jahren und eine Geldstrafe von rund 18.000 Euro für Al-Mohannadi.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr