Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA-Ethiker fordern Sperre für Katarer Al-Mohannadi

Fußball FIFA-Ethiker fordern Sperre für Katarer Al-Mohannadi

Katars Fußball-Vizepräsident Saoud Al-Mohannadi droht eine Sperre durch die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA. Dem früheren Generalsekretär des Verbands QFA wird vorgeworfen, gegen den Verhaltenskodex verstoßen zu haben.

Voriger Artikel
Nach Krawallen in Magdeburg: Frankfurt will Täter ausfindig machen
Nächster Artikel
Stöger peilt mit 1. FC Köln bis 2020 Europacup-Teilnahme an

FIFA-Ethiker fordern Sperre für Katarer Al-Mohannadi

Quelle: KARIM JAAFAR / SID-IMAGES

Zürich. Zudem soll Al-Mohannadi bei den Ermittlungen nicht ausreichend kooperiert haben. Die Untersuchungen stehen laut der Ethikkommission aber nicht in Zusammenhang mit der umstrittenen Vergabe der WM-Endrunde 2022 an Katar.

Die Ermittler der Ethikkommission haben ihre Untersuchungsergebnisse an die rechtsprechende Kammer um den deutschen Richter Hans-Joachim Eckert (München) weitergeleitet. Sie fordern eine Sperre von zweieinhalb Jahren und eine Geldstrafe von rund 18.000 Euro für Al-Mohannadi.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr