Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
FIFA-Ethikkommission: Fall Beckenbauer zur Entscheidung vorgelegt

Fußball FIFA-Ethikkommission: Fall Beckenbauer zur Entscheidung vorgelegt

Der Fall Franz Beckenbauer steht bei der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA unmittelbar vor dem Abschluss. Die Ermittlungskammer des Komitees hat die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zur Rolle des Kaisers bei der Vergabe der WM-Endrunden 2018 an Russland und 2022 an Katar abgeschlossen und der rechtsprechenden Kammer zur Entscheidung über ein Urteil vorgelegt.

Voriger Artikel
Schalker Manager-Theater: Heldts Gespräch mit Tönnies steht noch aus
Nächster Artikel
Beckenbauer vor Jahresfrist bereits für 90 Tage gesperrt

FIFA-Ethikkommission: Fall Beckenbauer zur Entscheidung vorgelegt

Quelle: Patrik STOLLARZ / SID-IMAGES/AFP

Zürich. Der Münchner Richter Hans-Joachim Eckert als Chef der rechtsprechenden Kammer wird die Entscheidung aber als Landsmann Beckenbauers nicht treffen. Stattdessen spricht der Australier Alan Sullivan das Urteil. Wann er seinen Beschluss fällt, ist nicht bekannt. 2014 war Beckenbauer wegen mangelnder Zusammenarbeit mit den Ethikern vorübergehend suspendiert worden.

Ob die FIFA-Fahnder wegen der Bestechungsvorwürfe gegen das Organisationskomitee der WM-Endrunde 2006 in Deutschland weitere Untersuchungen gegen Beckenbauer und Präsident Wolfgang Niersbach vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) aufgenommen haben, teilte die ermittelnde Kammer nicht mit.

Wie die Untersuchungen gegen Beckenbauer sind auch die Ermittlungen gegen den spanischen Verbandschef Angel Maria Villar Llona wegen seiner Rolle bei Spaniens Bewerbung um das WM-Turnier 2018 abgeschlossen worden. Im Fall des Vizepräsidenten der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wird allerdings Eckert die Entscheidung treffen.

Die ermittelnde Kammer bestätigte außerdem am Mittwoch die Fortführung der Ermittlungen gegen den suspendierten FIFA-Chef Joseph S. Blatter (Schweiz), den gleichfalls vorläufig gesperrten UEFA-Boss Michel Platini (Frankreich) und den schon von der FIFA zuvor abgesetzten Generalsekretär Jerome Valcke (Frankreich). "Die ermittelnde Kammer tut alles in ihrer Macht stehende, dass innerhalb der 90-tägigen Suspendierung von Herrn Blatter und Herrn Platini eine endgültige Entscheidung gefällt werden kann", teilte das Gremium mit.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DFB-Präsident Niersbach
 Wolfgang Niersbach, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes.

Wolfgang Niersbach hat versucht, Erklärungen für mysteriöse Vorgänge im Zuge der deutschen WM-Bewerbung zu liefern. Er verstrickte sich allerdings in neuen Ungereimtheiten. Nur knapp drei Stunden nach Niersbachs Erklärung lässt die FIFA Zweifel an dessen Version der Vorgänge aufkommen.

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr