Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA-Gala ohne Guardiola und Bayern-Tross

Fußball FIFA-Gala ohne Guardiola und Bayern-Tross

Ohne Trainer Pep Guardiola und die elf für die Weltauswahl nominierten Profis von Bayern München geht am Montag in Zürich die Kür der Weltbesten des Fußballs im Jahr 2015 über die Bühne.

Voriger Artikel
FSV Frankfurt löst Vertrag mit Belegu auf
Nächster Artikel
3. Liga: Dynamo leiht Nürnbergs Kutschke aus

FIFA-Gala ohne Guardiola und Bayern-Tross

Quelle: KARIM JAAFAR / SID-IMAGES

Zürich. Die FIFA bezeichnete es in einer Mitteilung am Freitag als "schade, dass Pep Guardiola als Nominierter in der Kategorie Männerfußballtrainer des Jahres sowie die weiteren Nominierten des FC Bayern München nicht persönlich teilnehmen können".

Der Weltverband habe aber Verständnis, dass "sportliche Belange" während der Rückrundenvorbereitung der Bayern in Katar Vorrang haben. Bei der Gala werde nun der 74er-Weltmeister Paul Breitner die Münchner Nominierten vertreten.

Bayern München stellt insgesamt elf der 55 für die Weltauswahl nominierten Profis. Bei der Kür des Welttrainers ist Barcelona-Coach Luis Enrique Favorit vor Guardiola und Chiles Nationaltrainer Jorge Sampaoli. Der Goldene Ball für den Weltfußballer wird an Lionel Messi (FC Barcelona) oder Cristiano Ronaldo (Real Madrid) vergeben. Messis Teamkollege Neymar ist als Dritter im Finale der bereits entschiedenen Wahl Außenseiter.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr