Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA: Platini-Befragung beginnt wie erwartet ohne Platini

Fußball FIFA: Platini-Befragung beginnt wie erwartet ohne Platini

Die vorerst letzte Anhörung im "Fall Blattini" beim Fußball-Weltverband FIFA hat am Freitag wie erwartet ohne den suspendierten UEFA-Präsidenten Michel Platini begonnen.

Voriger Artikel
Wohnen bei CR7: Ronaldo zieht Hotelkette auf
Nächster Artikel
Messi hofft auf Einsatz im Finale der Klub-WM

FIFA: Platini-Befragung beginnt wie erwartet ohne Platini

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES

Zürich. Statt des Franzosen erschien dessen Anwalt Thibaud d'Alès am Morgen in der Züricher FIFA-Zentrale, um seinen Klienten vor der rechtsprechenden Kammer der FIFA-Ethikkommission zu vertreten. D'Alès gab im Vorfeld keine Stellungnahme ab.

Platini droht im Zuge der dubiosen Millionenzahlung, die er im Jahr 2011 vom ebenfalls suspendierten FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter erhalten hatte, eine lebenslange Sperre. Es geht um 1,8 Millionen Euro. Beide behaupten, dass die Zahlung ein mündlich vereinbartes Honorar für Platinis Berater-Tätigkeit in FIFA-Diensten zwischen 1998 und 2002 gewesen sei. Die Ermittler hingegen gehen von Schmiergeld zugunsten Blatters Wiederwahl vor vier Jahren aus.

Platini erschien nicht persönlich zur Befragung in Zürich, weil seiner Meinung nach "das Urteil schon durch einen Sprecher der Kommission der Presse gegenüber mitgeteilt und damit gegen die Unschuldsvermutung verstoßen" worden sei. Ein Urteil wird für den kommenden Montag erwartet.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr