Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
FIFA-Reformen: Dritter Sponsor fordert unabhängige Kommission

Fußball FIFA-Reformen: Dritter Sponsor fordert unabhängige Kommission

Der taumelnde Fußball-Weltverband FIFA wird von seinen Sponsoren immer stärker zu weitreichenden Reformen gedrängt. Nach Coca Cola und Visa fordert nun auch McDonald?s eine "unabhängige Reform-Kommission", deren Einsetzung zudem von der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International (TI) und dem EU-Parlament verlangt wird.

Zürich. "Wir glauben, dass eine unabhängige Reform-Kommission ein wichtiger Schritt zu einer großen Reform bei der FIFA wäre", sagte ein Sprecher der Fast-Food-Kette: "Eine unabhängige Kommission würde ein gewisses Maß an Glaubwürdigkeit, Transparenz und Neutralität zurückbringen. Und sie würde den Sponsoren und Fans auf der ganzen Welt zeigen, dass die Reformbemühungen ernst gemeint und ein Schritt in die richtige Richtung sind."

Bisher war die tief in der Krise steckende FIFA trotz der Korruptionsskandale und Verhaftungen zahlreicher Funktionäre nur zu einer Erneuerung aus dem Innern bereit. Das Exekutivkomitee um DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hatte am 20. Juli die Bildung einer "Task Force" beschlossen.

Den Vorsitz dieser Kommission soll zwar eine neutrale Person inne haben, ihr sollen aber auch jeweils zwei Vertreter der Konföderationen AFC (Asien), CAF (Afrika), CONCACAF (Nord- und Mittelamerika) und UEFA (Europa) sowie je ein Vertreter der CONMEBOL (Südamerika) und des OFC (Ozeanien) angehören.

Die "Task Force" soll bis zur nächsten Exekutivsitzung Ende September konkrete und umfassende Reformvorschläge vorlegen. Über diese Vorschläge wird dann auf dem Kongress am 26. Februar 2016, auf dem der Nachfolger des scheidenden FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter gewählt wird, entschieden.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr