Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA: Sieben Deutsche für "Weltauswahl" nominiert

Fußball FIFA: Sieben Deutsche für "Weltauswahl" nominiert

Sieben deutsche Nationalspieler dürfen auf die Berufung in die "Weltauswahl" der FIFA hoffen. Wie der Weltverband am Donnerstag bekannt gab, gehören Manuel Neuer, Mats Hummels, Philipp Lahm, Jerome Boateng, Thomas Müller (alle Bayern München), Mesut Özil (FC Arsenal) sowie Toni Kroos (Real Madrid) zur Liste der insgesamt 55 Kandidaten.

Voriger Artikel
Hoffenheim ohne Demirbay gegen Köln
Nächster Artikel
Nationalstürmer Kane verlängert bei Tottenham bis 2022

FIFA: Sieben Deutsche für "Weltauswahl" nominiert

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID

Zürich. Fast 25.000 Profis aus rund 70 Ländern beteiligen sich an der Weltelf-Abstimmung. Ihre "FIFA FIFPro World 11 2016" veröffentlicht die FIFA am 9. Januar 2017 in Zürich. In David Alaba, Xabi Alonso, Arturo Vidal und Robert Lewandowski sind auch vier ausländische Bayern-Profis nominiert.

Am 9. Januar wird auch der Weltfußballer für das Jahr 2016 ausgezeichnet. Zu den 23 Nominierten gehören neben den Favoriten Cristiano Ronaldo und Lionel Messi auch Neuer, Özil und Kroos. Die Top-3 gibt die FIFA bereits am Freitag bekannt.

Die Kandidaten für die Weltauswahl:

Tor: Claudio Bravo (Chile/Manchester City), Gianluigi Buffon (Italien/Juventus Turin), David de Gea (Spanien/Manchester United), Keylor Navas (Costa Rica/Real Madrid), Manuel Neuer (FC Bayern)

Abwehr: David Alaba (Österreich/FC Bayern), Jordi Alba (Spanien/FC Barcelona), Serge Aurier (Elfenbeinküste/Paris St. Germain), Héctor Bellerìn (Spanien/FC Arsenal), Jérôme Boateng (FC Bayern), Leonardo Bonucci (Italien/Juventus Turin), Daniel Carvajal (Spanien/Real Madrid), Giorgio Chiellini (Italien/Juventus Turin), Dani Alves (Brasilien/Juventus Turin), David Luiz (Brasilien/FC Chelsea), Diego Godín (Uruguay/Atlético Madrid), Mats Hummels (FC Bayern), Philipp Lahm (FC Bayern), Marcelo (Brasilien/Real Madrid), Javier Mascherano (Argentinien/FC Barcelona), Pepe (Portugal/Real Madrid), Gerard Piqué (Spanien/FC Barcelona), Sergio Ramos (Spanien/Real Madrid), Thiago Silva (Brasilien/Paris St. Germain), Raphaël Varane (Frankreich/Real Madrid)

Mittelfeld: Xabi Alonso (Spanien/FC Bayern), Sergio Busquets (Spanien/FC Barcelona), Kevin De Bruyne (Belgien/Manchester City), Eden Hazard (Belgien/FC Chelsea), Andrés Iniesta (Spanien/FC Barcelona), N?Golo Kanté (Frankreich/FC Chelsea) Toni Kroos (Real Madrid), Luka Modri? (Kroatien/Real Madrid), Mesut Özil (FC Arsenal), Dimitri Payet (Frankreich/West Ham United), Paul Pogba (Frankreich/Manchester United), Ivan Rakiti? (Kroatien/FC Barcelona), David Silva (Spanien/Manchester City), Marco Verratti (Italien/Paris St. Germain), Arturo Vidal (Chile/FC Bayern)

Angriff: Sergio Agüero (Argentinien/Manchester City), Gareth Bale (Wales/Real Madrid), Karim Benzema (Frankreich/Real Madrid), Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid), Paulo Dybala (Argentinien/Juventus Turin), Antoine Griezmann (Frankreich/Atlético Madrid), Gonzalo Higuaín (Argentinien/Juventus Turin), Zlatan Ibrahimovi? (Schweden/Manchester United), Robert Lewandowski (Polen/FC Bayern), Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona), Thomas Müller (FC Bayern), Neymar (Brasilien/FC Barcelona), Alexis Sánchez (Chile/FC Arsenal), Luis Suárez (Uruguay/FC Barcelona), Jamie Vardy (England/Leicester City)

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr