Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
FIFA-Skandal: Guatemalas Ex-Boss Jimenez plädiert auf "nicht schuldig"

Fußball FIFA-Skandal: Guatemalas Ex-Boss Jimenez plädiert auf "nicht schuldig"

Der frühere Fußball-Boss Guatemalas, Brayan Jimenez, hat im Zuge der Ermittlungen gegen seine Person wegen des Verdachts der Geldwäsche und der Annahme von Bestechungsgeldern vor einem Gericht in New York auf "nicht schuldig" plädiert.

Guatemala-Stadt. Der 61 Jahre Funktionär, der in den Korruptionsskandal beim Weltverband FIFA verwickelt sein soll, war erst am Mittwoch an die USA ausgeliefert worden. In seiner Heimat Guatemala war er im Januar festgenommen worden, in den USA wurde er am 3. Dezember 2015 angeklagt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker

Das Tippspiel des HAZ-Sportbuzzers geht in eine neue Runde: Beim Bundesliga-Trainer sammeln Sie mit Ihrem Wunschteam an jedem Spieltag Punkte. Auf den Sieger wartet ein Neuwagen.

Handballer kleiden sich für Olympia ein
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
3. Juli 2016 - Norbert Fettback in Laufen

Der Ärger über den um knapp dreiZehntelsekunden verpassten Sieg war schnell verflogen. „Die Freude über meine erste WM-Medaille ist riesig“, sagte Alexander Bley.

mehr