Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA-Skandal: Osuna will mit US-Justiz zusammenarbeiten

Fußball FIFA-Skandal: Osuna will mit US-Justiz zusammenarbeiten

Der ehemalige Präsident des bolivianischen Fußball-Verbandes (FBF), Romer Osuna, wird im Zuge des Korruptionsskandals beim Weltverband FIFA mit der US-Justiz zusammenarbeiten.

Voriger Artikel
1:1 in Stuttgart: Ujah rettet Bremen im Krisengipfel einen Punkt
Nächster Artikel
VfB Stuttgart: Interimstrainer Kramny auch in Mainz auf der Bank

FIFA-Skandal: Osuna will mit US-Justiz zusammenarbeiten

Quelle: AIZAR RALDES / SID

La Paz. "Ich bin bereit, vor Gericht zu erscheinen. Die US-Behörden können mich anrufen", wird Osuna in mehreren lokalen Medien zitiert.

Der ehemalige Schatzmeister des Kontinentalverbandes CONMEBOL (Südamerika) gehört zu den 16 Offiziellen, deren Anklagen am Donnerstag vom US-Justizministerium in Washington öffentlich gemacht wurden. Es geht um Bestechung in Millionenhöhe.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr