Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA: Thailänder Makudi droht mehrjährige Sperre

Fußball FIFA: Thailänder Makudi droht mehrjährige Sperre

Der Fußball-Weltverband FIFA will das ehemalige Exekutivkomitee-Mitglied Worawi Makudi (Thailand) langfristig aus dem Verkehr ziehen. Cornel Borbely, Vorsitzender der Untersuchungskammer der FIFA-Ethikkommission, übergab am Freitag seinen Untersuchungsbericht an die rechtsprechende Kammer und schlug dabei eine Sperre von mindestens vier Jahren sowie eine Geldstrafe von mindestens 25.000 Schweizer Franken (etwa 23.000 Euro) vor.

Voriger Artikel
Aus Angst vor rechten Schlägern: Werder sagt Testspiel gegen Lazio Rom ab
Nächster Artikel
Champions-League-Qualifikation: Westermann mit Ajax gegen Saloniki

FIFA: Thailänder Makudi droht mehrjährige Sperre

Quelle: SID-IMAGES

Zürich. Makudi soll unter anderem Gelder aus einem FIFA-Entwicklungsprogramm eingestrichen haben. Auch ein möglicher Stimmenverkauf im Vorfeld der WM-Vergabe 2018 an Russland steht im Raum. Zuletzt war er immer wieder für mehrere Monate gesperrt worden, dennoch soll Makudi weiter für den thailändischen Verband FAT gearbeitet haben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr