Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA-Vize Montagliani: WM-Vergaben an Russland und Katar "das Beste, was passieren konnte"

Fußball FIFA-Vize Montagliani: WM-Vergaben an Russland und Katar "das Beste, was passieren konnte"

Die WM-Vergaben nach Russland 2018 und Katar 2022 waren für FIFA-Vizepräsident Victor Montagliani "das Beste, was passieren konnte". Die äußerst fragwürdigen Entscheidung des damaligen Exekutivkomitees des Fußball-Weltverbandes "scheinen eine Art Katalysator gewesen zu sein, damit die Menschen fragen: 'Was passiert denn hier!?'", sagte der Kanadier am Mittwoch in London.

Voriger Artikel
Offensivschwäche: Löw appelliert an "Mentalität"
Nächster Artikel
Kleiner Bruch am Ellenbogen: Werder wochenlang ohne Torhüter Drobny

FIFA-Vize Montagliani: WM-Vergaben an Russland und Katar "das Beste, was passieren konnte"

Quelle: JOHAN ORDONEZ / SID-IMAGES

London. Montagliani ist seit vergangenen Mai Präsident des Kontinentalverbandes von Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik (CONCACAF), der im Zentrum des riesigen FIFA-Skandals stand. "Wäre das, was 2015 passiert ist, auch ohne den Aufschrei um die WM-Vergaben nach Katar und Russland geschehen?", fragte der Ex-Chef des kanadischen Verbandes.

Im vergangenen Jahr waren zahlreiche FIFA-Funktionäre verhaftet worden, unter anderem auch Montaglianis Vorgänger Jeffrey Webb (Kaimaninseln). Die US- und Schweizer Justiz ermitteln.

"Das scheint der perfekte Sturm gewesen zu sein", sagte Montagliani, der Russland und Katar aber als WM-Gastgeber behalten will: "Ich bin mir sicher, dass sie einen großartigen Job machen werden."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr