Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA-Wahl: Sexwale zieht zurück

Fußball FIFA-Wahl: Sexwale zieht zurück

Tokyo Sexwale (62) aus Südafrika hat seine Kandidatur zum neuen Präsidenten des Fußball-Weltverbandes FIFA am Freitagnachmittag kurz vor Beginn der geheimen Wahl zurückgezogen.

Voriger Artikel
Mainz-Trainer Schmidt: Sperre gegen Roger Schmidt hat keine Auswirkung
Nächster Artikel
Leverkusen bangt um Kießling und Papadopoulos

FIFA-Wahl: Sexwale zieht zurück

Quelle: OLIVIER MORIN / SID-IMAGES

Zürich. Sexwale galt als chancenlos. Somit bleiben lediglich Generalsekretär Gianni Infantino von der Europäischen Fußball-Union (45/Schweiz), Asiens Verbandschef Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa (50/Bahrain), Prinz Ali bin Al Hussein (40/Jordanien) und Jérôme Champagne (57/Frankreich) im Rennen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr