Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
FIFA: Zentralamerikanische Verbände unterstützen Infantino

Fußball FIFA: Zentralamerikanische Verbände unterstützen Infantino

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino hat im Präsidentschaftswahlkampf des Fußball-Weltverbandes FIFA neuerlichen Rückenwind erhalten. Am Montag sicherte die Zentralamerikanische Fußballunion UNCAF dem 45-jährigen Schweizer ihre Unterstützung zu.

Voriger Artikel
Atlético Madrid legt Einspruch gegen einjährige Transfersperre ein
Nächster Artikel
Medien: ManUnited lehnt van Gaals Rücktrittsangebot ab

FIFA: Zentralamerikanische Verbände unterstützen Infantino

Quelle: ALAIN GROSCLAUDE / SID

Panama-Stadt. Die UNCAF bringt bei der Wahl des Nachfolgers des für acht Jahre gesperrten FIFA-Bosses Joseph S. Blatter am 26. Februar in Zürich sieben Stimmen ein.

Die UNCAF ist ein Zusammenschluss der Verbände aus Costa Rica, El Salvador, Honduras, Panama, Guatemala, Belize und Nicaragua. Sie alle sind zudem Mitglied im Dachverband CONCACAF.

Vor der UNCAF hatte sich bereits die Spitze der Europäischen Fußball-Union (UEFA) "einstimmig" hinter Infantino gestellt, auch die 53 stimmberechtigten UEFA-Verbände hatten ihre Unterstützung für die Nummer zwei der UEFA ausgedrückt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hofft auf so wenige Abweichler wie möglich.

"Mit der Unterstützung kann die Kandidatur auf jeden Fall noch erfolgreicher werden", sagte Infantino: "Ich werde bis zum Ende kämpfen. Schließlich geht es um das Präsidentenamt, es ist das wichtigste Amt im Fußball."

In Zürich tritt Infantino gegen Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa (50/Bahrain), Prinz Ali bin Al Hussein (40/Jordanien), den Franzosen Jérôme Champagne (57) und Tokyo Sexwale (62/Südafrika) an.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker

Das Tippspiel des HAZ-Sportbuzzers geht in eine neue Runde: Beim Bundesliga-Trainer sammeln Sie mit Ihrem Wunschteam an jedem Spieltag Punkte. Auf den Sieger wartet ein Neuwagen.

Quidditch WM in Frankfurt

Die Weltmeisterschaft im Quidditch in Frankfurt am Main.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
3. Juli 2016 - Norbert Fettback in Laufen

Der Ärger über den um knapp dreiZehntelsekunden verpassten Sieg war schnell verflogen. „Die Freude über meine erste WM-Medaille ist riesig“, sagte Alexander Bley.

mehr