Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
FIFA lässt Zweifel an Niersbach-Erklärung aufkommen

Fußball FIFA lässt Zweifel an Niersbach-Erklärung aufkommen

Die FIFA lässt Zweifel an der Erklärung des DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach zum Zweck der Millionenzahlung an den Fußball-Weltverband im Zusammenhang mit der WM 2006 aufkommen.

Zürich. "Es entspricht in keinster Weise den FIFA-Standardprozessen und Richtlinien, dass die finanzielle Unterstützung von WM-OKs an irgendwelche finanziellen Vorleistungen seitens des jeweiligen OKs oder seines Verbandes gekoppelt ist", teilte die FIFA am Donnerstag mit.

Niersbach hatte mit Bezug auf Aussagen von Franz Beckenbauer erklärt, die FIFA habe das WM-OK 2002 zur Zahlung von umgerechnet 6,7 Millionen Euro aufgefordert, um später 170 Millionen Euro "Organisationszuschuss" erhalten zu können.

Die FIFA untersuche die Vorwürfe "im Zusammenhang mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), dem lokalen WM-Organisationskomitee und der WM 2006" im Rahmen einer internen Untersuchung zusammen mit externen Anwälten, hieß es. Sie werde den DFB "auffordern, an dieser Untersuchung mitzuwirken".

Im Übrigen sei generell die Finanzkommission weder berechtigt, Zahlungen irgendwelcher Art in Empfang zu nehmen, noch verfüge sie über ein eigenes Bankkonto. Niersbach hatte wiederum mit Bezug auf ein persönliches Treffen mit Beckenbauer erklärt, der damalige adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus habe sein Millionen-Darlehen 2002 direkt an die FIFA-Finanzkommission überwiesen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Niersbach-Auftritt
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

In der Frage um die Vergabe der Fußball-WM 2006 gibt es nach wie vor viele offene Fragen. In den Mittelpunkt des Interesses rückt immer mehr Franz Beckenbauer. Doch der Kaiser will - zumindest öffentlich - vorerst schweigen. Die FIFA setzt sich dagegen zur Wehr.

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. September 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 617 26 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 351 18 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam 327 21 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel-Schuhmoden 157 16 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck [...]

mehr