Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA reduziert Sperre gegen Mayne-Nicholls

Fußball FIFA reduziert Sperre gegen Mayne-Nicholls

Die Berufungskommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat die Sperre gegen den Chilenen Harold Mayne-Nicholls von sieben auf drei Jahre reduziert. Der ehemalige Vorsitzende der FIFA-Evaluationsgruppe für die WM-Endrunden 2018 in Russland und 2022 in Katar muss zudem eine Geldstrafe von umgerechnet 18.200 Euro zahlen.

Voriger Artikel
IFAB-Regelhüter laden zum Workshop für Videobeweis ein
Nächster Artikel
Ingolstadt verlängert mit Cohen

FIFA reduziert Sperre gegen Mayne-Nicholls

Quelle: SID-IMAGES

Zürich. Mayne-Nicholls, früherer Präsident des chilenischen Verbandes, war zuvor für sieben Jahre für alle nationalen und internationalen Fußballtätigkeiten gesperrt worden, da er im Rahmen seiner früheren Tätigkeit für die FIFA unter anderem Geschenke angenommen haben und sich zudem weitere Vorteile verschafft haben soll.

Ferner bestätigte die Berufungskommission die zehnjährige Sperre wegen Korruption für Ganesh Thapa, dem ehemaligen Präsidenten des nepalesischen Verbandes.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr