Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
FIFA sperrt Ex-Funktionär Makudi für weitere drei Monate

Fußball FIFA sperrt Ex-Funktionär Makudi für weitere drei Monate

Der Fußball-Weltverband FIFA hat das ehemalige Exekutivkomitee-Mitglied Worawi Makudi für weitere drei Monate gesperrt. Der Thailänder, Ex-Verbandspräsident in seinem Heimatland, war im Oktober von der FIFA-Ethikkommission für zunächst 90, im Anschluss dann für weitere 45 Tage provisorisch suspendiert worden.

Voriger Artikel
Vertrag bis 2021: 1. FC Köln verpflichtet Schalker Marco Höger
Nächster Artikel
Strutz: Schröder wird Heidel-Nachfolger in Mainz

FIFA sperrt Ex-Funktionär Makudi für weitere drei Monate

Quelle: NICOLAS ASFOURI / SID-IMAGES

Zürich. Laut FIFA-Disziplinarkommission habe Makudi aber dennoch weiterhin für die Football Association of Thailand FAT gearbeitet und damit gegen die Disziplinarkodex verstoßen.

Makudi, der zudem verwarnt wurde und ein Geldstrafe in Höhe von 2700 Euro zahlen muss, soll unter anderem Gelder aus einem FIFA-Entwicklungsprogramm eingestrichen haben. Auch ein möglicher Stimmenverkauf im Vorfeld der WM-Vergabe 2018 steht im Raum. Die Ermittlungen dauern an.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr