Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
FIFA sperrt Ex-Generalsekretär Valcke für zwölf Jahre

Fußball FIFA sperrt Ex-Generalsekretär Valcke für zwölf Jahre

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat den ehemaligen Generalsekretär Jerome Valcke wegen Amtsmissbrauchs in mehreren Fällen für zwölf Jahre gesperrt und zu einer Geldstrafe von umgerechnet knapp 91.000 Euro verurteilt.

Zürich. Der Franzose, einst die rechte Hand des inzwischen bis 2023 gesperrten FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter, soll sich nach Erkenntnissen der Ermittler beim Ticketverkauf für WM-Endrunden persönlich bereichert haben.

"Nicht nur, dass Herr Valcke nichts tat, um verbotene Aktivitäten zu stoppen, er ermutigte die Verantwortlichen sogar, dies zu tun. Darüber hinaus ermutigte Herr Valcke sie immer wieder, eine Vereinbarung zwischen der FIFA und einer Sport-Marketing-Firma zu brechen", hieß es in der Begründung. Zudem wird dem 55-Jährigen vorgeworfen, private Reisen auf Kosten des Weltverbandes unternommen zu haben. Außerdem soll Valcke versucht haben, die TV-Rechte für die WM 2018 in Russland und die WM 2022 in Katar in der Karibik unter Wert zu verkaufen.

Valcke, der alle Vorwürfe bestreitet, war bereits im Januar nach der Eröffnung des Verfahrens durch die rechtsprechende Kammer der Ethikkommission von der FIFA endgültig gefeuert worden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr