Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FIFA stellt Strafantrag gegen Brodkin

Fußball FIFA stellt Strafantrag gegen Brodkin

Der Fußball-Weltverband FIFA hat bei der Polizei Zürich Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs gegen den britischen Komiker Simon Brodkin gestellt. Nach Angaben eines Polizeisprechers werde der Antrag nun an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Voriger Artikel
Hamburger Weg: HSV gründet Stiftung für soziale Projekte
Nächster Artikel
Ältester Klub der Welt: Sheffield will ursprünglichen Fußballplatz wieder zum Leben erwecken

FIFA stellt Strafantrag gegen Brodkin

Quelle: FABRICE COFFRINI / STF / SID

Zürich. Brodkin hatte am Montag bei einer Pressekonferenz mit FIFA-Präsident Joseph S. Blatter nach der Sitzung des Exekutivkomitees mit Geldscheinen in Richtung des 79-Jährigen geworfen. Dies sei für Nordkorea 2026. Als Botschafter des nordkoreanischen Fußballs sei er froh, dass er einen Deal mit der FIFA und Nordkorea für die WM 2026 abschließen konnte, rief Brodkin dabei.

Blatter erklärte, dies habe "mit Fußball nichts zu tun". Er ließ Brodkin vom Sicherheitsdienst abführen und verschob die ohnehin um eine Stunde verzögerte Pressekonferenz erneut. "Das ist jemand, der nicht gut erzogen ist", hatte Blatter erklärt.

Die Schweizer Polizei hatte Ende Mai in Zürch sieben Funktionäre wegen des Verdachts der Verschwörung und Korruption verhaftet.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr