Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FSV-Boss Strutz will Heidel nicht ziehen lassen

Fußball FSV-Boss Strutz will Heidel nicht ziehen lassen

Präsident Harald Strutz vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 hat noch einmal betont, dass er Manager Christian Heidel nicht zum Ligarivalen Schalke 04 ziehen lassen will.

Voriger Artikel
3. Fußball-Liga: Spitzenreiter Dresden ist wieder in der Spur
Nächster Artikel
Entwarnung bei FSV-Profi Latza: Nur Verstauchung des Handgelenks

FSV-Boss Strutz will Heidel nicht ziehen lassen

Quelle: Bernd Pfeil / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Mainz. "Wir werden alles Erdenkliche dafür tun, damit Christian Heidel bei uns bleibt", sagte Strutz nach dem 1:3 (0:3) am Samstag gegen Werder Bremen: "Insbesondere ich persönlich werde alles tun, was in meiner Macht steht."

Heidel gilt als Favorit auf die Nachfolge seines Schalker Kollegen Horst Heldt, dessen Vertrag bei den Königsblauen im kommenden Jahr endet. Heidels Vertrag in Mainz läuft allerdings bis 2017.

"Dass Harald Strutz das, sagt ist mir natürlich lieber, als wenn er sagen würde, dass er alles Erdenkliche unternehmen wird, damit ich gehe", sagte Heidel: "Ich habe immer gesagt, dass ich meinen Vertrag respektiere. Verträge sind dazu da, eingehalten oder von beiden Seiten aufgelöst zu werden. Ich werde nur vielleicht irgendwann gehen, wenn ich das Gefühl habe, dass in Mainz alles geregelt ist. Das ist nicht der Fall."

 

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr